Das Zuhause wird wiederentdeckt: Covid-19

Aktualisiert: vor einem Tag

Hallo Zusammen!

In diesen Tagen gehen immer mehr meiner Kunden offen mit privaten Themen um. Fotos vom Zuhause mit Familie, Aussagen über aktuelle Herausforderungen mit Kita und Job und viele andere persönliche Dinge finden in dieser merkwürdigen Zeit öfter als zuvor Einzug in die Beratungsgespräche bei mir am Großmarkt. Das war vor Corona ungewöhnlich. Doch nun kommen zunehmend Familien gemeinsam zum Großmarkt und das freut mich natürlich! Das zeigt Vertrauen und macht das Arbeiten für mich noch bunter.

Ich merke, dass die Leute die Zeit durch das Fernbleiben vom Büro und dem Zuhause-sein mit Gartenarbeit und sonstigen Umbauten im Hause verbringen. Oft sind Besuche bei mir im Kaminofenstudio eine relativ spontane Entscheidung. „Weil man gerade mal die Zeit hat“.

Einziger Stresspunkt: Die Familien wollen die Zeit zuhause genauso effizient gestalten wie im Job. Möglichst viel schaffen. Das gelingt natürlich nicht immer. Da sind ja auch noch die Kinder, der Tagesablauf des Ehepartners der sich sonst um Haus und Kind kümmert und nicht zuletzt die eigenen Gewohnheiten, die oft am Büroalltag hängen. Neustrukturierungen, Kreativität und Rücksicht sind die Herausforderungen für die Familien. Erster Impuls: Man versucht sich in der Wertsteigerung des Hauses durch Einrichtung, Renovierung oder Gartenanlage. Man kann sagen, die Menschen suchen Mehrwert in ihrem Zuhause. Das ist eine gelungene Ablenkung.


Da spricht man nicht selten nach dem Kaminofen auch über Parkettfußböden, über den Garten und über den aktuellen Job des Kunden. Die Leute haben Mitteilungsbedarf, wollen sich unterhalten. Es geht wesentlich weiter als bei sonstigen Beratungsgesprächen. Man lässt sich auch mehr Zeit. Und was wirklich bemerkenswert ist: Oft werden alle in der Familie in die Entscheidungen mit einbezogen. Nicht allein Ehemann oder Ehefrau suchen einen Kamin aus, sondern die Kinder – die ja nun mal dabei sind – werden auch gefragt. Und oft geben die Kleinen den letzten Impuls bei der Entscheidung für oder gegen einen Ofen. So sollte es doch vielleicht immer sein, oder!? Also, dass jeder im Haus mittentscheiden darf oder zumindest gehört wird. Denn der Kaminofen stellt in punkto Gemütlichkeit oft den Mittelpunkt eines Zuhauses da. Und das für eine lange Zeit.

Doch natürlich habe ich auch ein wenig mehr Zeit, um kreativ über mein Angebot und meinen Platz als Berater für Kamine und Baustoffe nachzudenken. Aktuell habe ich viele neue spannende Veranstaltungsformate im Kopf, die ich gerne auch in Kooperation mit meinen Großmarktkollegen oder Anderen durchführen will. So kann ich mir ab September ein Skandinavisches Fest zum Herbstanfang, ein paar spannende Business-Treffen, mal etwas zum Thema „Hygge“ oder einen nächsten Zigarrenabend vorstellen. Aber da ist ja noch ein bisschen Zeit zum Planen.

Zum Schluss bleibt zu sagen: Der kurze Ausflug zu den vielen schönen Ecken am Großmarkt wie beispielsweise zum Wine House oder zur Stullenmanufaktur von Tin lohnt sich immer. Denn der Großmarkt bietet Jung und Alt einen Platz zum Entspannen und zum „Rauskommen“. Trotz Mundschutz und „Social-Distancing“ … wir vom Großmarkt sind für Sie da. Denn Rauskommen und unter-Menschen-sein ist für uns alle etwas Gutes. Ich freue mich auf Sie und Ihre Familie!

Bis zum nächsten Mal, Theo Peitz

19 Ansichten
  • Facebook
  • Instagram

© 2019 by PEITZ • Kamine&Bauberatung • 0172-3756350.